Heilpraktikerin Steffi May
WS-Bewegungsaparat
DorSana®
Hinter dem Begriff DorSana® versteckt sich eine z. T. vollkommen neuartige Methodik zur Ergänzung der Dorn-Therapie..
Es werden Griffe aus verschiedenen manuellen Therapien übernommen, weiter oder neu entwickelt mit dem Ziel, die Dorntherapie damit zu unterstützen. Adaptierte Techniken, u. a. aus den Bereichen Osteopathie, der Craniosacralen Therapie und der Kinesiologie , bieten wertvolle Hilfen. Insbesondere geht es um das Einfühlen und Ertasten vorhandener Blockaden bei Patienten. Nach der Beurteilung der Statik von Fußgelenken, Becken, ISG, Schambein, Schulter und Kopf kann ein Ausgleich dieser Blockaden erreicht werden.


Johanniskraut-Hypericum-perforatum-1
Die Dorn-Therapie ist eine einfache und sanfte Methode zur Korrektur von Wirbel- und Gelenkfehlstellungen. Der Therapeut führt Wirbel und Gelenke durch sanften Druck in die richtige Position zurück. Der Patient unterstützt diesen Vorgang durch bestimmte Bewegungen.

Als ganzheitliche Therapie berücksichtigt die Dorn-Therapie alle Gelenke und die gesamte Wirbelsäule, wobei der Behandlung grundsätzlich der Ausgleich einer evtl. Beinlängendifferenz vorausgeht.



Die Breuss-Massage ist eine sanfte Behandlung der Wirbelsäule. Durch die Massage des gesamten Rückens und speziell der Wirbelsäule mit wärmendem Johanniskrautöl kann sich die Muskulatur entspannen und eine Wirbelkorrektur wird dadurch erleichtert. Die Breuss-Massage eignet sich sehr gut als vorbereitende Maßnahme der Dorn-Therapie.